Freier Sprung

Wagst du den freien Sprung, will sagen, du springst in einen Abgrund ohne jegliche Sicherung, ohne zu wissen, wo oder wie du landest, sozusagen mit verbundenen Augen, einfach weil dir eine Stimme befiehlt zu vertrauen, stellt sich unter Umständen heraus, dass da nie ein Abgrund sondern nur ein Schritt zu tun war.

Mit verbundenen Augen zu gehen stellt eine Herausforderung dar: an die Sinne, die eigenen wie die der anderen, die dich vielleicht umgeben, an deine Fähigkeit zu vertrauen, deinen Schneid ….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s