Der Sommer errötet

_DSC4490a

Der Sommer 

kommt in die Jahre

und errötet

in seiner Reife

pure

Lebendigkeit

bis hinein

in den Tod

den es

vermutlich

so

gar nicht

gibt

wie wir es

meinen

lasst uns

furchtlos

leben

und

lieben

und so

unsere Angst

besiegen

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. teggytiggs sagt:

    …ist Dir schon mal aufgefallen, dass Furcht und Frucht fast dieselben Wörter sind?

    Gefällt 3 Personen

  2. Oh, als Kind habe ich mal einen Buchtitel gelesen „Furcht der Sünde“. Irgendwann kam ich drauf, dass es hieß „Frucht der Sünde“. Ich hab mich damals bei beiden gefragt, was genau das sei :o) … Ich habe länger gebraucht, wirklich zu begreifen, was damit gemeint ist … seitdem ist mir die Ähnlichkeit sehr bewusst … :o)

    Gefällt 1 Person

  3. agnes p. sagt:

    sehr interessanter Gedanke – Furcht und Frucht, wunderschönes Bild und Gedicht

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen herzlichen Dank :o) !

      Gefällt 1 Person

  4. Sylvia Kling sagt:

    Tiefe Gedanken, denen ich gut folgen kann, liebe Sylvia.

    Herzliche Grüße 💜

    Sylvia

    Gefällt 1 Person

    1. Ich erröte :o), diesmal aus schierer Froide ! Auch ganz herzliche Grüße dir, Silvia

      Gefällt 1 Person

      1. Sylvia Kling sagt:

        Das würde ich ja zu gerne sehen. 😁💛

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s