Jahrestag

Vor ein paar Tagen erhielt ich von WordPress die Mitteilung, dass ich mich genau ein Jahr zuvor auf dieser Plattform registrierte hatte. Ja, ich erinnere mich daran, ich dachte damals, ich wolle mir das Ganze einfach mal so „anschauen“, etwas Kreatives tun. Ich hatte keine Ahnung was. Daraus. Werden. Würde. Und ob überhaupt. Und außerdem. Folgte meinem inneren Bedürfnis, der Künstlerin in mir einen Weg in die Welt zu bahnen.

Ich legte also „diespringerin“ an, ohne Fotos, ohne Konzept. Ohne IRGENDEINE Ahnung. Nur vom Wunsch beseelt: kreativ zu sein.

Postete den ziemlich kühnen und vielleicht sogar arrogant anmutenden Satz: Diese Auslage befindet sich in Arbeit. … Haben Sie noch etwas Geduld (oder so.) ES WIRD SICH LOHNEN.

Dann lag der Blog noch drei Monate brach. Aus diversen, vor allem gesundheitlichen, Gründen.

Schließlich, in den letzten Tagen des Jahres 2015, brach mit einem Mal etwas durch: meine Kreativität (war ja meine ursprüngliche Intention …). Endlich. Postete regelmäßig den einen oder anderen Text, noch immer ohne Wegweiser und anfangs ohne Bilder. Dann fügte ich die ersten Fotos bei. Und soll ich euch was sagen?

ICH WAR ALLEIN AUF WEITER FLUR.

Ich hatte ja KEINE Ahnung, wie das Ganze lief, so im Hintergrund. Las andere Blogs. Wie vorher auch schon. Vergab Likes, wie zuvor auch.

Mir war es recht, denn für mich war WordPress Übungsplatz, was das rein Technische betraf. Und ich wollte das Schreiben online ausprobieren. Nur für mich. Ohne Stress. Ohne Leistungsdruck und so weiter. Der hatte mich ja auch krank gemacht … da wollte ich raus und weg und nie wieder rein.

Und dann geschah es doch: DAS ERSTE LIKE!

Wie aus dem buchstäblichen Nichts heraus. VÖLLIG unerwartet. Ich fühlte mich wie Robinson Crusoe, als er nach jahrelanger Einsamkeit auf dem Strand seiner berühmten Insel auf die ersten menschlichen Spuren stößt. Ehrlich. Ich war völlig aus dem Häuschen. Und dann kam das zweite Like. Das dritte.

Und dann: DER ERSTE FOLLOWER 

Von da an folgten Follower und Likes … trafen ein wie Botschaften aus dem All, anderen Universen … mich ins Herz.

Ich war dabei. Berauscht, glückselig. Es gab Menschen, völlig wildfremde Menschen, weit, weit weg, die machten sich die Mühe MEINE Texte zu lesen!

Ich schlug einen geistigen Freudespurzelbaum nach dem anderen. Es war so schön, zu wissen: ich hatte Leser! Und Menschen mochten meine Fotos.

Meine großspurige Ansage: es lohne sich zu warten, stimmte haargenau. Es lohnte sich für MICH. Vielen herzlichen Dank, ich habe unendlich viel gelernt in dieser Zeit und vor allem: es machte unglaublich viel Freude. Macht es noch.

Ich weiß noch immer nicht, wohin mich das Ganze führen wird, ich beschreite diesen Weg jetzt ganz einfach und versuche mir den Geist des Anfängers zu bewahren und trotzdem die Technik zu … hm, beherrschen??? verstehen??? Auf jeden Fall: zu lernen, diese sinnvoll zu nutzen.

Alles ist neu und interessant. Alles ist nur vorübergehend. Wir sind nur auf der Durchreise hier, es gehört uns nichts, eigentlich. Und dadurch ja im Grunde alles.

Ich bin noch immer auf Pilgerschaft. Ich begann diesen Blog im Sinne einer solchen. Ich weiß nicht, ob ich je irgendwo „ankommen“ werde, ich bin ja schon da. 

Ich habe Followers, ich erhalte Likes. Wunderbar. Wieviele? Egal. Es wurden und vielleicht werden mehr. Das freut mich natürlich sehr. Wenn du schreibst und fotografierst und der Öffentlichkeit präsentierst, WILLST du gehört, gelesen, gesehen werden. Und zeigen.

Aber genau zählen? Das tut die Statistik, die manchmal verwirrende Zahlen präsentiert. Die Zahl ist nicht das Wesentliche: die Seelen, die dahinter stehen, sind das sehr wohl. Mein Blog blüht im Stillen und manchmal scheint die Sonne voll drauf. Eigentlich scheint sie immer drauf, nur in der Nacht nicht, aber nachdem meine Leser- und Betrachterschaft auf der ganzen Welt verteilt ist, gibt es weder Tag noch Nacht. Wenn ich hier schlafe, gibt es Seelen, die meine Zeilen lesen. 

DANKE! :o) Wirklich VIELEN HERZLICHEN DANK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

NAMASTE!

Die Reise geht weiter … 

Eure Springerin

DSC_6663

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. agnes p. sagt:

    Auch ich gehöre zu den glücklichen, die Deinem Blog folgen dürfen. Denn für mich bedeutet ein Beitrag von Dir oft ein kleiner Sonnenstrahl in der Dunkelheit. Ja, mach weiter! Bitte!
    Ich danke Dir
    🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, ist das schön!!!!! :o) :o) :o) Ich danke dir sehr, liebe Agnes!!!!

      Gefällt 1 Person

  2. Ich bin nun auch ein Jahr dabei und freue mich immer wieder auch auf deine Beiträge. Ähnlich wie du war ich erstaunt wie sich langsam eine Schar von Lesern anmeldete und ich freue mich über jeden Kommentar. Also, weiter so, es lohnt sich. Liebe Grüße Sylvia

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz genau :o)! Vielen, vielen Dank, liebe Sylvia, schön, dich und deinen Blog gefunden zu haben ! Herzlichen Gruß, Silvia

      Gefällt mir

  3. teggytiggs sagt:

    …ich schließe mich Agnes und Sylvia an und Du weißt ja, besonders liebe ich Deine Fotos, finde sie besonders…

    Gefällt 1 Person

  4. Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich auf weitere 12 Monate. (-: LG, Bernd

    Gefällt 1 Person

    1. :o) !!! Dank dir sehr!! Ich mich auch, und einen schönen Sonntag dir!! lg, Silvia

      Gefällt 1 Person

  5. Ich danke Dir herzlich, du liebste Silvia! ❤ Leon

    Gefällt 1 Person

    1. :o) !!!! Vielen herzlichen Dank auch! Ganz liebe Grüße, Silvia :o) :o)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s