Der Geist aus … dem Selbst … / The Genie from … Self …

_DSC2375 (5)

Schattengleich entspringst du mir,

verbeugst dich

manchmal artig,

manchmal tanzt du wild & frei,

um mich herum, fährst in mich hinein,

durch mich hindurch, mitten in das Leben allen Seins

und verbindest mich

mit dir, mit mir, mit ihm und ihr,

denn wir sind eins.

Ich kann springen, was ich will,

manchmal bist du seitwärts, dann wieder vorne oder hinten,

wir sind – so scheint’s eins ums and’re Mal – gar unzertrennlich.

Wenn du nicht da bist,

ist es tiefste Nacht im Universum meiner Seele,

nur wenn du erscheinst,

dann ist es

LICHT!

 

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

    1. Dank dir :o) … einen schönen Gruß zu dir hin!

      Gefällt 1 Person

      1. Art of Arkis sagt:

        Danke, dir auch .. . und schönes Poem … hatte es vergessen zu sagen :0)

        Gefällt 1 Person

      2. Danke :o) ! Froit mich sehr …

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s