Amsterdam … die Springerin auf Reisen (12)

Die Springerin, ihres eigenen Schattens immer gewahr, dankte der alten Stadt. Zu reisen kann Flucht bedeuten, oder aber Ankunft. Je nachdem. Dies ist wohl jeweils die Wahl des Reisenden. Bewegung ist … Ich verneige mich. Namaste!

Amsterdam … die Springerin auf Reisen (5)

Fortsetzung … Feiernde Menschen. Die Musik hatte sie schon von weitem gehört. Nun stand sie vor dem Gebäude, offenbar so etwas wie einem buddhistischen Zentrum. Das Fest allerdings fand etwas weiter entfernt in einem Strandcafé statt. Sie konnte die Menschen schemenhaft erkennen. Kinder tollten herum. Der Junge von vorhin war verschwunden, vermutlich hinter der nächsten Sanddüne,…

Amsterdam – die Springerin auf Reisen … (1)

Sie reiste in der Walpurgisnacht – der richtigen, gemäß dem Stand des Mondes, nicht des Kalenders – los. Als der Flieger über der Stadt kreiste, um zur Landung anzusetzen, hing er – der Mond, nicht der Flieger – rund, schön, ernst, weiß und sagenhaft stumm am Himmelszelt und verhieß, so beschloss die Springerin, nur Gutes….

Silberne Schwingen

am Rande der Nacht schweigsamer Aufbruch einer Majestät welche mir völlig unverhofft die Ehre erwies einer ganz privaten Audienz

Schutz der Liebe

Du glaubst, behüten zu können mit eisener Faust? Öffne deine Hand, lass‘ sie fließen, die Liebe. Was bei dir bleibt, ist.  

Des vergang’nen Sommers Früchte

Sonnenstrahlgereifter Duft erfüllt den Raum rotglühendes Leuchten Glanz auf seidig glatter Haut mürbe Süße und der leicht modrige Geschmack der Erde eine Freundschaftsgabe so lässt sich der Winter gut übersteh’n

Finde das Ende des Regenbogens

oder sei es der Anfang im Grunde ist er ein Kreis und in der Mitte liegt das Glück es ist immer da wie auch die Farben im Winter

Greek Summer’s Memories

High Spirits & philosophy TIME a great gift BE nothing more is demanded only perceive feel think love BE    

Memories of Past Summers

it was a time  of pure tranquility blessed concentration on body & mind soul sighed in relief the spirits were high outside reflected inner self my body was no cage it was a miracle belonging only to life itself